Volker Anhold begann mit 12 Jahren das Trompetespielen zu erlernen.

Unterstützt von seinen Eltern folgten erste musikalische Gehversuche im heimischen Musikverein.

Nächste Stationen waren Schulbands, Tanzmusik (Mucke), sowie die ersten Rock/Pop Bands mit teilweise eigenen Kompositionen.

Er studierte zwei Jahre an der Frankfurter Musik Werkstatt Harmonielehre, Rhythmik, Gehörbildung, Jazzgeschichte und Trompete / Flügelhorn.

Es folgten Workshops mit Peter Herbolzheimer, Ray Brown, Jiggs Whigham, Uli Beckerhoff, Bart van Lier, Albert Mangelsdorff und James Morrison.

Volker spielte bei Musicalproduktionen (Cats, Oliver Twist und Dschungelbuch) im Limburger Raum, Eleven Fourty Two (Joe Cocker Band aus Hadamar), Nanu (Top40-Band aus Koblenz), Uni Big Band Mainz, Tiger B. Smith, Ring of Fire, Voyager uvm.

Mit seiner eigenen Hornsection, den „Horny Hell Horns“, ist er bei den verschiedensten Bands gebucht und arrangiert hierzu die nötigten Bläsersätze.

Musical Picture Bio:

Anhold Brothers
Die erste Band mit meinen Brüdern Thorsten und Manuel (1979).
Musikverein Oberzeuzheim
von 1978 -1988
Blasmusik und alles was dazu gehört!

Erster Unterricht bei Heinz Schumacher, Werner Kremer und Hans Fister
Traffic Lights
Erste Tanzband aus Oberzeuzheim mit Freunden 1982 - 1983

u.a. Klaus Müller, Stuart Sommer und Bernd Stähler
Combo der Fürst-Johann- Ludwig-Schule Hadamar
von 1984 - 1986
Big Band Swing mit Titeln von Duke Ellington und Gershwin

Leitung: Dr. Friedemann Mosler
Voyager
von 1985 - 1993
Rock, Pop und Blues mit vielen eigenen Arrangements

u.a. Andreas und Karin Müller, Jörg Groh, Joachim Gutmann, Christoph Ohl, Oliver Kratz und Udo Stinner
Eleven-Fourty-Two
von 1987-1990
Cocker-Band aus Hadamar mit Willy Henninger am Leadgesang

u.a. Stefan und Christof Staudt, Thomas Henninger
Frankfurter Musikwerkstadt
von 1988 - 1989
und 1998 - 2000
Trompetenunterricht bei Peter Feil (hr-Big Band) und Ralph "Mosch" Himmler, Rhythmik bei Michael Demmerle und Rüdiger Weckbacher, Harmonielehre bei Mike Schönmehl und Big Band mit Albert Mangelsdorf.
Comitolo Big Band
von 1988 - 1989
und 1998 - 2001
Big Band Swing

Leitung: Alfred Klinger
Nanu
von 1990 - 1992
Top-40-Band aus Koblenz und Umgebung hier mit Achim und Kuno. Zwei Jahre on Tour auf etlichen Jungesellenfesten in der Eifel und dem Hundsrück, sowie Weinfesten an der Mosel...
Uni Big Band Mainz
von 1990 - 1992
Be Bop, Modern Jazz, Fusion und Latin; Trompetenunterricht bei Dieter Grünewald (hr-Big Band); Workshops mit Ray Brown, Peter Herbolzheimer und Jiggs Wiggham
Mashed Potatoes
1993
Soulband aus Simmern mit Stücken von Tower of Power, Blood Sweat & Tears, Wilson Pickett, Commitments uvm.
Symbolic Function
von 1993 - 1996
Rock, Pop & Soul-Band aus dem Limburger Raum
KinderCats
von 1994 - 1996
Musical der Theatergruppe Pinocchio e.V. aus Elz
Big Band des JazzclubLimburg
von 1994 - 1998
Arrangements von Count Basie, Duke Ellington, Woody Herman, Peter Herbolzheimer RC&B, Bob Mintzer Big Band uvm.

Leitung: u.a. Christoph Steiner, Walter Born, Benjamin Steil
Joker
von 1995 - 1997
Top-40-Band aus Hahnstätten und Umgebung mit Diane King on leadvocal
Oliver
von 1996 - 1998
Musical der Theatergruppe Pinocchio e.V. aus Elz
Dschungelbuch von 1999 - 2002
Musical der Theatergruppe Pinocchio e.V. aus Elz
Eleven Fourty Two"Cocker night"
Die 14-Köpfige Band um den Frontsänger Willi Henninger aus dem Limburger Raum spielte Songs von Joe Cocker. Titel wie "Unchain my heart" oder "With a little help from my friends" verzauberten jedes Publikum. (2003-2004)
Tiger B. Smith von 2005 - 2008
Ring of Fire von 2006 -2008
Johnny Cash Cover Band aus Limburg mit Michael Paul am Leadgesang